Spielwaren

My Schoko World – Zickenkrieg um süße Geschenke

Christian Keller leitet seit 2005 seinen eigenen Spieleverlag und ist daher immer auf der Suche nach neuen Spielideen. Ein Wunsch seiner Nichte brachte ihn auf einen besonderen Einfall: Ein essbares Memory Spiel. Das Spielprinzip war simpel: Wer ein Pärchen findet, darf dieses verspeisen. Aus dieser ersten Idee entstand jedoch schnell ein eigenes Unternehmen – My(…)

Mehr

Kleine Prints – retten iPhones vor Kinderhänden

Eva Malawska ist Grafikdesignerin und Mutter und zudem seit einiger Zeit Inhaberin ihres eigenen Unternehmens „Kleine Prints“. Die Inspiration für ihr Produkt lieferte ihre kleine Tochter. Diese zeigte schon in frühen Jahren großes Interesse an Fotos von Familie und Freunden. Unter Erwachsenen reicht man zum Betrachten dieser Bilder zumeist gerne das iPhone weiter. In Kinderhänden(…)

Mehr

PaperShape: Die Tiertrophäe für die ganze Familie

PaperShape, vertreten durch die beiden Gründer Anastasia Baron und Harald Mühl, welche das Unternehmen aus den eigenen vier Wänden heraus betreiben, und für die Anschubfinanzierung sogar ihr Auto und ihr Sofa veräußerst haben, produzieren Tiertrophäen, welche sogar für Veganer akzeptabel sind. Das Motto dabei könnte „Bastelabend statt Jagdausflug“ sein. Denn für die Tierköpfe, verfügbar bspw.(…)

Mehr

 

„Toby Rich“: Nur Fliegen ist schöner – das Smartphone-Gadget

Die leidenschaftlichen Piloten Tobias und Ulrich nennen sich gemeinsam „Toby Rich“. Ihr Kernprodukt dreht sich rund um das Fliegen. Sie haben ein Modellflugzeug entwickelt, das über das Smartphone gesteuert werden kann und noch dazu sehr leicht zu bedienen ist. Im Jahr 2014 haben sie auf dem europäischen und amerikanischen Markt in etwa 17.000 Modelle verkauft.(…)

Mehr

Spielzeugkiste – jeden Monat neue Spielsachen

Immer diese Unordnung im Kinderzimmer. Die Unternehmer Florian Metz und  Florian Spathelf wollen Abhilfe schaffen. Mit der Spielzeugkiste zum Leihen. Unter MeineSpielzeugkiste.de sammeln sie jeden Monat neue Abonnenten. Nun wollen sie von den Löwen 150000 Euro für 5 Prozent der Unternehmensanteile um weiter zu expandieren. „Mit fünf Prozent bist du nur Zuschauer“, sagt Vural Öger(…)

Mehr

Bewusstsein braucht Raum – Das Kartenspiel

Bewusstsein braucht Raum –Das Kartenspiel. Katrin Linzbach hat ihre Persönliche Erfahrung, zu der auch eine Coachingausbildung und das pilgern des Jakobswegs gehören in ein Kartenspiel gegossen. 90.000 dieser Spiele möchte sie in den nächsten 4 Jahre verkaufen. Um das zu erreichen, hofft sie auf 65.000€ von den Löwen für 15% der Firmenanteile. Ihr liegt am(…)

Mehr