Geplatzte Deals

Hinter den Kulissen: Was wurde aus „Kape Skateboards“?

Vor laufender Kamera erklären sie sich zu Geschäftspartnern: Der 23-jährige Jung-Unternehmer Peter Karacsonyi und der erfahrene Löwe Frank Thelen. Mit 60.000 € und einem Firmenanteil von 30 % will Thelen in Karacsonyis Firma, die individuell gefertigte und langlebige Boards vertreibt, investieren. Doch zu diesem Deal ist es laut einer WEB.de-Veröffentlichung vom 16. Oktober nie gekommen.(…)

Mehr

Kape Skaboards – Auf Biegen und Brechen

Der junge Gründer von Kape Skateboards (www.kapeskateboards.com) – Peter Karacsonyi – ist selbst begeisterter Skater und kennt das Problem aus erster Hand: Die klassischen Skateboards aus Holz brechen bei entsprechender Belastung schnell durch. Da er den Eindruck hatte, dass die Skater-Szene diese Thematik seit Jahrzehnten einfach so hinnimmt, nahm er die Sache selbst in die(…)

Mehr