Die Erfindung von Thomas Rank aus Bayern garantiert in jedem Fall eines: Sehr viel Spaß! Zu diesem Schluss kommt auch Judith Williams nach einer kurzen Fahrt auf dem Mini-Motorroller. Inspiriert von seinem großen Hobby, dem Inlineskaten, entwickelt der 48-Jährige ein einzigartiges Gefährt, das zusammen mit Inlinern verwendet werden kann und das Sport und Spaß miteinander verbinden soll. Zur Unterstützung des Vertriebs benötigt er nun dringend die Unterstützung eines Löwen. Für einen Firmenanteil von 15% fordert er ein Investment von 50.000 €.

Innerhalb der letzten vier Jahre hat der Erfinder zusammen mit seiner Frau Shelly allerdings erst 19 Fly-Räder verkaufen können – eine ernüchternde Bilanz, die die Löwen nur schwer von dem Produkt als Businessmodell überzeugen kann. Darüber hinaus scheint die Zielgruppe für das Gefährt nicht eindeutig zu sein. Das Fahrzeug sei weder ein sportliches Gerät, noch ein praktikables Transportmittel, gibt ein Löwe zu bedenken. Am Ende können Thomas und Shelly zwar keinen Investor für sich gewinnen, aber immerhin haben sie in Jochen Schweizer einen weiteren Käufer gefunden. Dieser  schenkt der begeisterten Judith Williams ein Fly-Rad unter der Auflage, regelmässig damit zur Arbeit fahren zu müssen.

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditDigg thisShare on StumbleUponEmail this to someone

Comments

comments