Ein schönes, kühles Bier – immer, überall und jederzeit. Thomas Emthaus und Alex Schenk aus Schorndorf bieten den fünf Investoren die exklusive Vermarktung ihres Produkts an. Und das für eine Jahreslizenz von 20.000 Euro. An dem Bierkühler für unterwegs, der problemlos in jede Bierkiste passt, arbeiten die Designer bereits acht Jahre. Bisher hatte es allerdings nur für einige Prototypen gereicht, die die Grundidee allerdings gut veranschaulichen. Vom Prinzip her fand das Produkt bei den Löwen auch guten Anklang. Ihr Argument, ihr Produkt inklusive gesamtem Aufbau-, Produktions- und Vermarktungsaufwand komplett an Schweizer und Co zu übergeben, da die Erfinder selbst eher Ahnung von kreativen Ideen als von Produktion hätten, verwunderte die „Löwen“ jedoch sichtlich. „Ich erledige Ihre Arbeit und zahle noch 20.000 Euro?“, hakte der Event-Guru ungläubig nach.

Trotz preiswerter Herstellung und einer relativ großen Zielgruppe im Einzel- und Versandhandel sowie in der Werbebranche, behielt Emthaus und Schenks Präsentation einen gefühlt faden Beigeschmack. Mangelnde Motivation, sich selbst schon wesentlich stärker in den gesamten Unternehmensprozess eingebracht und den Vertrieb so aus eigener Kraft schon längst vorangebracht zu haben, verleiteten Judith Williams sogar zu der Annahme, das Kühlgerät sei nicht richtig dicht, weshalb der ice2go nicht schon längst in Serienproduktion gegangen sei. Auf einen solchen Alleingang im geschäftlichen Investment, ließ sich am Ende folglich keiner auf den unterbreiteten Deal ein – trotz einer ausgesprochenen „super Idee“. Den Gesamtauftritt wertete Vural Öger jedoch als „schlechteste Vorstellung bis jetzt“.

Ein Ergebnis, das die Erfinder zwar sportlich aber ernst nahmen. Nach der Sendung investierten beide weitere 5000 Euro aus eigener Tasche, um das technische Accessoires mithilfe einer Spritzgussform selbstständig serienreif weiter zu produzieren und zu vertreiben.

Mehr zu ice2go

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditDigg thisShare on StumbleUponEmail this to someone

Comments

comments