Ein Vater-Sohn Gespann als Gründerteam. Was in mittelständischen Unternehmen in der Geschäftsführung oftmals, zumindest für eine gewisse Übergangszeit, schon fast die Regel ist, findet sich in der Start-Up Szene eher selten. Doch bei Schneeade funktioniert die Aufgabenteilung gut: Rentner Ottmar Debus tüftelt am Produkt, sein Sohn Michael am Geschäftsmodell. Dabei hatte der Erfinder seinen Schneeschieber schon vor 20 Jahren entwickelt. Damit dieser jetzt tatsächlich zu einem erfolgreichen Produkt werden kann, benötigen die beiden Unternehmer 40.000 Euro, für welche sie den Löwen 10 % der Anteile anboten.
Klassische Schneeschieber verursachen häufig Rückenschmerzen und bleiben an Unebenheiten auf dem Boden hängen. Das macht die Arbeit, welche zur frühen Morgenstunde den meisten Menschen sowieso wenig Freude bereitet, auch noch anstrengend und belastend. Der Schneeade hingegen gleitet nach Angaben der Erfinder problemlos über unebene Flächen und entlastet dabei gleichzeitig die Rückenmuskulatur. Dabei soll die Erfindung nicht nur bei Schneeproblemen helfen: Auch Laub, Sand oder sonstiger Unrat lassen sich damit problemlos beiseite schieben.
Bereits 310 Schieber konnten die beiden im ersten Jahr verkaufen und dass zu einem stolzen Preis von 127 Euro. Jedoch erfolgt die Fertigung bisher noch in Eigenregie und die findigen Tüftler werden regelmäßig zu fleißigen Schraubern. Dies soll jedoch nur der Anfang sein: Die Gründer wollen schnellstmöglich zu einer industriellen Fertigung übergehen. Diese ist aus der Sicht von Vural Öger auch zwingend nötig, denn in der Schneeschippe sieht er wenig Potenzial für „handgemachte Liebhaberstücke“. Würde es den Gründern hingegen gelingen, das Produkt für einen Preis von 39-49 Euro im Baumarkt zu platzieren, sei ihnen der Erfolg sicher.
Die Gründer wollen jedoch bei der Produktqualität keine zu großen Kompromisse eingehen. Zudem zeigen sie noch eine weitere potentielle Zielgruppe auf: So benötigen bspw. auch die Feuerwehr und das Technische Hilfswerks solche Werkzeuge und sind dabei im Einkauf weniger preissensitiv. Doch auch wenn das Vater-Sohn-Team sehr gut ankam, so richtig überzeugen konnten sie die Löwen vom Marktpotential der Schneeschippe nicht. Von daher müssen sie Schneeade zunächst einmal weiter mit eigener Kraft anschieben.
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditDigg thisShare on StumbleUponEmail this to someone

Comments

comments