Aktuell kehrt Vural Öger mit einem neuen Reiseunternehmen an den Markt zurück. Nachdem er Öger Tours für 30 Millionen Euro an den Konzern Thomas Cook verkauft hatte verpflichtete eine Sperrfrist den Unternehmer dazu 3 Jahre nicht in der Tourismusbranche tätig zu werden. Diese ist nun abgelaufen und so steht einer neuen Unternehmensgründung nichts im Weg.
Seine Ziele sind dabei wohl etwas größer als die der Start-Ups, die er in „Die Höhle der Löwen“ als Juror bewerten wird: Laut Handelsblatt Online möchte Öger mit seinen bislang 16 Angestellten im laufenden Jahr 100.000 Reisen vermitteln und bis zu 10.000 Reisebüros als Vertriebspartner gewinnen. Dabei will er sich mit V.Ö. Travel allerdings klar von den Riesenkonzernen abgrenzen und nicht mit Kampfpreisen sondern mit Qualität überzeugen.

Quelle: Handelsblatt

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditDigg thisShare on StumbleUponEmail this to someone

Comments

comments