Philipp Schatton entdeckte in einem Fernsehbeitrag eine in Deutschland fast unbekannte Werbeidee. Philipp hat sich auf Sign Spinning spezialisiert. Seine sportlichen Mitarbeiter präsentieren Passanten pfeilförmige Werbebotschaften. Ihre Aufmerksamkeit versuchen sie zu wecken, indem die Schilder sehr akrobatisch durch die Luft wirbeln und abschließend die Botschaft präsentieren. Bisher trainiert Philipp sein kleines Team selbst im Park. Mit 95.000 Euro für 10% Firmenanteile will Philipp seine Firma SignSpin weiter ausbauen. Die Löwen sind begeistert von der kreativen Werbemaßnahme, doch waren sich unsicher, ob die Idee in Deutschland funktionieren kann. Ein Problem sahen sie auch darin, dass die Idee von SignSpin in der großen Abhängigkeit von einzelnen charismatischen und sportlichen Personen. So ging Philipp leider ohne einen Deal nach Hause.

Hier geht es zur Webseite von SignSpin

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditDigg thisShare on StumbleUponEmail this to someone

Comments

comments